Historische Aufnahmen aus dem Dorfleben

Der KarnevaIsverein ‚De Vennkatze" hat im Jahr 2015 eine DVD erstellt, auf der historische Aufnahmen aus dem Venwegener Dorfleben zu sehen sind. Die ursprünglich auf acht Millimeter gefilmten Aufnahmen liefern in etwa 43 Minuten Aspekte aus dem Dorfleben in den 50er und 60er Jahren. Auch in der Venwegener Waldschule wurden zahlreiche Aufnahmen gemacht.


St. Martin in Venwegen

Der Lehrer Gerhard van Megeren gilt als der Vater der Martinszüge und Martinsfeuer in unserer Gegend.

Nach einer Notiz in der Gemeindechronik wird der in anderen Gegenden schon übliche Brauch im Herbst 1922 auf sein Betreiben erstmalig in Venwegen eingeführt. Heute ist er fest im dörflichen Jahreslauf verankert. [Quelle: Streifzug durch die Geschichte des Schulwesens in Venwegen von Alois Schweitzer, aus dem Buch: 700 Jahre Venwegen - 1303 - 2003]

Der Beirat der Ortsvereine organisiert den Martinszug.  Spenden für die Martinstüten der Kinder und das Holz für das große Martinsfeuer werden zuvor gemeinsam gesammelt.

Die Alte Schule zeigt am Abend des Martinzuges Fensterbilder zum Thema St. Martin, die die Schüler der 'Oberklasse' der Volksschule Venwegen in den 60er Jahren geschaffen haben.